Schrift zu klein?
Drücken Sie die Tasten Strg und + für große Schrift.
Strg und - verkleinert die Schrift.
ALLTAG

Barrierefreies und selbstbestimmtes Leben umfasst alle Aspekte - der Bogen spannt sich von Bildung und Arbeit bis hin zur Freizeitgestaltung oder der Wahl der Lebensform.

Die UN Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen nimmt in zahlreichen Artikeln auf das Menschenrecht Bezug. Allerdings sieht die Wirklichkeit leider oft anders aus.

Selbsthilfe

Auf dieser Seite werden Selbsthilfegruppen, Initiativen und Anfragen für Informationsaustausch vorgestellt. Eine umfangreiche Auflistung von Selbsthilfegruppen in Österreich finden Sie auf dieser Internetseite (weiter mit Stichwortsuche "Selbsthilfegruppen".

  • Selbsthilfegruppe für Angehörige von ALS-Erkrankten
    Die ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) ist eine schwerwiegende Erkrankung des Zentralnervensystems, die nach derzeitigem Wissensstand nicht heilbar ist und auch nicht gestoppt werden kann. Im Rahmen der Universitätsambulanz der Sigmund Freud Privat-Universität gibt es die Möglichkeit, an einer expertengestützten psychotherapeutischen Selbsthilfegruppe teilzunehmen.
    Die Teilnahme an der Gruppe ist kostenlos. Rollstuhllift vorhanden.
    Termine werden auf der Internetseite (Ambulanz) bekannt gegeben.
    Nähere Information: Sigmund Freud Privat-Universität, Ambulanz/2. Stock
    Selbsthilfegruppe für Angehörige von ALS-Erkrankten
    1030 Wien, Schnirchgasse 9a, Tel: 01 7989400
    Projektleiterin: Manuela Taschlmar
     
  • Aphasie-Club
    Einschulung und Beratung von Angehörigen chronisch sprachgestörter Menschen, d. h. AphasikerInnen (Aphasie=Sprachstörung bedingt duch einen Schlaganfall, bzw. Schädigung des Gehirns)
    Info: Aphasie-Club p.A. Kommission für Linguistik und Kommunikationsforschung der Österreichsichen Akademie der Wissenschaften
    1030 Wien, Kegelgasse 27/1
  • Selbsthilfegruppe Bulimie
  • Helfende Engel
    Selbsthilfegruppe zur Förderung von Miteinander und Mobilität sehender, blinder und sehbehinderter Menschen in Österreich in Kooperation mit dem Ternitzer Blindenführhunde-Stammtisch und dem unabhängigen Blindenführhunde-Verein. 
    In dieser Gruppe soll allen Teilnehmern die Möglichkeit geben werden, ein starkes "Wir"-Gefühl zu entwickeln. Denn nur durch gegenseitige Hilfe ist vieles zu realisieren.
    Zeit und Ort des Gruppentreffens werden rechtzeitig bekannt gegeben. 
    Tel: 0664 9428620
  • "Ohrwurm" für junge schwerhörige Menschen
    "Ohrwurm" richtet sich vor allem an schwerhörige Menschen zwischen 17 und 30 Jahren und will somit eine Lücke im bestehenden Angebot des Verbandes füllen. Im Vordergrund stehen aktuelle Themen, die vor allem junge Menschen betreffen und ansprechen sollen. So werden Fragen, Probleme und Tipps der Arbeitsplatzsicherung und der Jobsuche zu Beginn einen inhaltlichen Schwerpunkt bilden. Geplant sind aber auch Einladungen von Experten (z.B. der Arbeiterkammer oder des AMS) zu Fragestunden und Diskussionen. Nähere Infos zu den Inhalten und aktuellen Terminen der Gruppe finden Sie auch auf der VOX-Homepage Kategorie "Service".
  • OI-Interessengemeinschaft
    Das Projekt "OI-Interessengemeinschaft" wurde 2003 von Sandra Hermann ins Leben gerufen. Der Grundgedanke dieses Projektes war und ist, Menschen mit der Behinderung Osteogenesis imperfecta (Glasknochenkrankheit) eine Plattform für Erfahrungs- und Informationsaustausch zu bieten. Die OI-Gesellschaft ist kein eingetragener Verein, sondern eine Gruppierung von Betroffenen und deren Angehörigen. Geboten werden auch Informationen zu medizinischen Themen und Forschungen, die aus der Schweiz bezogen werden.
  • Österreichische Turner-Syndrom Initative
    Info: Mag. Susanne und Peter Siebert
    1160 Wien, Koppstraße 46/6, Tel: 01 4959410
  • Pe-Le
    Der Verein Pe-Le zur Förderung von Lösungen familiärer Probleme bietet seit Herbst 2004 eine Selbsthilfegruppe für Amputierte an.
    Ort: Verein Pe-Le, Familienberatungsstelle
    1190 Wien, Gallmeyergasse 16/12, Tel: 0676 6766262
    18 - 20 Uhr
  • Selbsthilfe OÖ - Dachverband der Selbsthilfegruppen
    4021 Linz, Garnisonstraße 1a/2, OG, Tel: 0732 797666
  • Selbsthilfegruppe Tinnitus Ohrensausen, Gehörsturz, Morbus Meniere
    Jeden 2. Montag im Monat ab 19.00 Uhr
    Ort: Ausbildungszentrum des Roten Kreuzes
    1030 Wien, Franzosengraben 6, Tel: 0676 3812228
  • Selbsthilfegruppe Pro Retina 
    Im Österreichischen Blinden- und Sehbehindertenverband, Landesgruppe Wien, Niederösterreich und Burgenland gibt es ein Zentrum für optische Rehabilitation.  Die Selbsthilfegruppe Pro Retina Österreich bietet Menschen mit degenerativen Netzhauterkrankungen wie beispielsweise Makula-Degeneration, Retinitis Pigmentosa und Diabetische Retinopathie Hilfe. Betroffene können mit anderen Betroffenen über ihre beruflichen, privaten und sozialen Probleme, die durch die Krankheit entstanden sind, kommunizieren und diskutieren. Der Österreichische Blinden- und Sehbehindertenverband berät und informiert Betroffene und deren Angehörige. Durch das erweiterte Angebot kann umfassende Hilfe geboten werden.
    Info: Österreichischer Blinden- und Sehbehindertenverband Landesgruppe Wien, Niederösterreich und Burgenland
    1140 Wien, Hägelingasse 3, 4-6, Tel: 01 98189-0
  • Info und Beratung für Parkinsonpatienten: JUPPS
    Peter Gschwind
    5640 Bad Gastein, Bismarckstraße 15, Tel.+Fax: 06434 20153
  • Verein für Diagnose- und Behandlungsopfer
    Für Menschen, die an den Folgen falscher ärztlicher Diagnose leiden. Der Verein unterstützt die Kommunikation hinsichtlich der Bewältigung aller aus solchen Schicksalsschlägen resultierenden Lebensumstände, sowie die Durchsetzung von Schadensersatz bzw. Schmerzensgeldansprüchen.
    Info: Obfrau Eva Steinhauser, Tel.: 01 6162130

Österreichische Arbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (ÖAR)
Dachorganisation der Behindertenverbände Österreichs

1100 Wien, Favoritenstraße 111/11, E-Mail: dachverband@oear.or.at

Tel.: +43 1 5131533, Fax: +43 1 5131533-150

Gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz

BMASK

Die Gestaltung dieser Website wurde von der ERSTE Stiftung gefördert.

Erste Stiftung