Schrift zu klein?
Drücken Sie die Tasten Strg und + für große Schrift.
Strg und - verkleinert die Schrift.
VERANSTALTUNGEN

Veranstaltungsmanagement leicht gemacht: Sie können unter "Veranstaltungen eintragen" Ihre Termine selbst jederzeit eintragen und textlich gestalten. Nach kurzer redaktionsinterner Überprüfung werden die Eintragungen freigeschaltet.

 

Die Eintragungen auf unserer Internetseite unter "Termine" sind nach Zeit oder Ort oder auch nach Zeit und Ort abrufbar.

 

Die unter dem Punkt "Barrierefrei" stehenden Angaben geben Aufschluss darüber, ob die Veranstaltung wirklich für Alle zugänglich ist. Der "Barrierefrei-Checker (PDF, 3 MB)" hilft dabei!

ÖAR Startseite / Aktuell / Presse / 2014 / (2.12.2014) 3. 12: Menschen mit Behinderungen im Mittelpunkt

(2.12.2014) 3. 12: Menschen mit Behinderungen im Mittelpunkt

Der 3. Dezember ist der europäische und internationale Tag der Menschen mit Behinderungen. Die ÖAR setzt an diesem Tag ein Zeichen und startet eine große Online-Petition für den Erhalt des Pflegegeldes. Auch bei einer EU-Konferenz in Brüssel zum 3.12. wird die ÖAR vertreten sein.

Unter diesem Link https://www.change.org/p/%C3%B6sterreichischen-nationalrat-stop-der-weiteren-verschlechterungen-und-sparma%C3%9Fnahmen-im-bereich-des-pflegegeldes bittet die ÖAR ab sofort um zahlreiche Unterschriften gegen die schrittweise Demontage des Pflegegeldes. ÖAR und ÖZIV-Präsident Dr. Klaus Voget dazu: "Das Pflegegeld betrifft alle! Denken Sie nach: Mit ziemlicher Sicherheit ist eine Person in Ihrer Familie oder Ihrem Freundeskreis PflegegeldbezieherIn oder steht kurz davor. Und wenn nicht, dann ist Solidarität einzufordern mit jenen MitbürgerInnen, die aufgrund von Pflege oder Behinderung auf einen finanziellen Zuschuss angewiesen sind, der ihnen bestmöglichst ihre selbständige Lebensführung sichern kann." Erst wenn sich eine große Anzahl an BürgerInnen dagegen ausspricht, dass der Zugang zum Pflegegeld laufend erschwert wird und durch die jahrelange Nicht-Valorisierung immer weniger wert wird, kann das Gesetz gesichert bleiben. Das Pflegegeld wurde eingeführt, um eine möglichst selbständige Lebensführung auch im Falle von Krankheit oder Behinderung zu sichern – lassen wir uns diese bedeutende Errungenschaft nicht nehmen!

Mit heutigem Tag sind bereits rund 10.000 Unterschriften der auf Papier Mitte November gestarteten Unterschriftenaktion bei der ÖAR eingelangt. Diese Unterschriften werden an Nationalratspräsidentin Doris Bures übergeben werden und ab diesem Zeitpunkt wird es auch auf der Parlamentshomepage die Möglichkeit geben, online für eine Bürgerinitative zum Thema Pflegegeld zu unterzeichnen. Nachdem aber aufgrund der Feiertage im Dezember und des baldigen Jahreswechsels befürchtet wird, dass der Bürgerinitative nicht ausreichend Aufmerksamkeit gewidmet werden kann, hat die ÖAR die Petition "Pflegegeld" auch auf einer privaten Plattform gestartet. Einen genauen Termin für eine Übergabe gibt es bis Dato noch nicht.

Ein umfangreiches Arbeitsprogramm erwartet die Delegierten am 2. und 3.12. in Brüssel beim Europaparlament der Menschen mit Behinderungen mit dem Titel "Building together a barrier-free Europe". Für die ÖAR ist Vizepräsidentin DSA Rita Donabauer vor Ort.

Für Donabauer ist die Stoßrichtung an diesem Tag klar: "Ein barrierefreies Europa bedeutet, dass sich umfassende Barrierefreiheit in den Köpfen endlich festsetzen muss. Nicht nur bauliche Barrierefreiheit, sondern auch eine barrierefreie Umwelt für sinnesbehinderte, lernbeeinträchtigen und psychisch behinderte Menschen garantiert, dass Inklusion nicht nur ein Schlagwort bleibt, sondern Realität werden kann." Die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention sowohl auf innerstaatlicher aber auch auf europäischer Ebene ist für die ÖAR und Donabauer eine Voraussetzung für die Vision eines Europas für alle Bürger.

 

Weitersagen – informieren – auf facebook teilen:

STOP der weiteren Verschlechterungen und Sparmaßnahmen im Bereich des Pflegegeldes!

Weitere Informationen zur großen Pflegegeld-Kampage finden Sie laufend auf www.oear.or.at und auf unserer Facebook-Seite https://www.facebook.com/Oear.DachorganisationBehindertenverbaende

Österreichische Arbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (ÖAR)
Dachorganisation der Behindertenverbände Österreichs

1100 Wien, Favoritenstraße 111/11, E-Mail: dachverband@oear.or.at

Tel.: +43 1 5131533, Fax: +43 1 5131533-150

Gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz

BMASK

Die Gestaltung dieser Website wurde von der ERSTE Stiftung gefördert.

Erste Stiftung